Massagen bei Schwangerschafts­beschwerden

Massagen haben ihren Ursprung sehr wahrscheinlich im Osten Afrikas und in Asien. Bereits 2600 v. Chr. werden die ersten Massagehandgriffe beschrieben. Zwischen dem 15. Und 17. Jahrhundert gibt es Nachweise über Öl- und Kräuteranwendungen im Ayurveda. Über Hippokrates (ca. 460–370 v. Chr.) gelangte die Massage letztendlich nach Europa. Zunächst geriet sie etwas in Vergessenheit um erst gegen Ende des 16.Jahrhunderts durch Paracelsius in der europäischen Medizin wieder zum Thema zu werden. Auch Hahnemann integrierte Massagen als Ergänzung zur Homöopathie. Im Laufe der Jahre haben sich die Massage Techniken weiterentwickelt. Es gibt viele unterschiedliche Ansätze.
Ich habe verschiedene Massagetechniken erlernt die ich im Anschluss erkläre. Gerne berate ich Dich im persönlichen Gespräch über die Unterschiede (wann ist welche Massage angesagt, wann eher nicht) der einzelnen Massagen die ich anbiete.

Rückenmassage bei Beschwerden

Im Verlauf der Schwangerschaft kommt es häufig zu Verspannungen im Rückenbereich. Dies können Schulter-Nackenbeschwerden sein, oder aber auch Ischiasbeschwerden.
Bei dieser Massage werden Bereiche gelockert, die genau für diese Beschwerden verantwortlich sind und durch das Lösen von Blockaden kommst Du wieder in die Entspannung.

Bauchmassage

Anwendung bei Schwangerschaftsübelkeit (Hyperemesis) oder bei Sodbrennen
Während dieser Massage wird dein Magen-Darm-Trakt beruhigt und das Zurückfließen der Magensäure wird unterstützt.

Fuß- Beinmassage

Anwendung bei Wadenkrämpfen oder Wassereinlagerungen
Bei vermehrten Wadenkrämpfen, arbeite ich mit anthroposophischen Mitteln.
Durch die Anregung bestimmter Reflexzonen und des Lymphflusses, wird Dein Körper unterstützt, das eingelagerte Wasser wieder abzutransportieren.
Diese Massage ist anregend und zugleich entspannend.

Schulter-Nacken-Massage

Anwendung bei Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich oder auch bei Milchstau
Hierbei wird Dein gesamter Schulter-Nacken-Bereich ausgiebig massiert. Sämtliche Blockaden und Verspannungen, welche häufig auch der Auslöser von Kopfschmerzen sind, können sich hierbei gut lösen.
Bei bestehendem Milchstau liegt der Fokus mehr auf dem Lymphabfluss und im Bereich des Brustdrüsenansatzes.

Ich freue mich auf euch.

Massagen bei Schwangerschafts­beschwerden

Die Berührung ist das Fundament jeder Beziehung, der Beziehung zu anderen und zu sich selbst.

— Emmi Pikler

Details

Du bist an diesem Angebot interessiert, schreibe mir